Verfügbarkeit

Von Drüben

Die medial übermittelten Botschaften behandeln im ersten Teil den Entwicklungsweg der Menschheit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Der Leser erhält einen Eindruck, wie eine Umordnung von Wertvorstellungen im neuen Zeitalter aussehen kann und welche Bedeutung ein Bewußtseinswandel für die verschiedenen Lebensbereiche hat. Der zweite Teil vermittelt einfache Meditations- und Konzentrationsübungen, die den Zugang zu höheren Sphären erleichtern sollen, und gibt praktische Hinweise zu Gefahren und Schwierigkeiten, die Kontakte zwischen den Welten mit sich bringen können. Der Band schließt mit einem Post-Mortem-Nachwort von Thomas Mann.

ISBN 978-3-87667-046-1
192 Seiten, Leinen

Eva Herrmann Eva Herrmann (1902-1978) ist gleichermaßen als Karikaturistin und Malerin bekannt wie auch als mediale Übermittlerin von Botschaften aus dem Jenseits. Sie wuchs in Deutschland auf, lebte dann in New York und wieder in Europa, kehrte aber 1939 in die USA zurück und ließ sich schließlich dort in Südkalifornien nieder. Ihr erster Band (Von Drüben, 1976) ist im wesentlichen eine Anleitung zur Erkenntnis metaphysischer Welten und beschreibt Möglichkeiten, sich das Jenseits mit Wissen und geistigen Übungen zu erschließen. Im nächsten Band (Von Drüben II, 1978) übermittelt Eva Herrmann Diktate, die sie empfangen hat: Wohlbekannte Persönlichkeiten wie Aldous Huxley, Winston Churchill, Sigmund Freud, C.G. Jung und Teilhard de Chardin äußern sich selbstkritisch über ihr Leben und Werk.

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft